Und jetzt wird’s wieder aktiver…

Wir sitzen gerade in einem Kaffee am Bangkoker Flughafen und verabschieden uns gedanklich von Thailand und der großen Faulheit die hier ausgebrochen ist ;). Nicht nur am Blog hat sich in den letzten Wochen nicht sehr viel getan, auch wir haben uns wenn dann meistens nur zum Pool bewegt.

Nachdem wir unser Visum für China in der Tasche hatten, verbrachten wir ein paar nette Tage auf der Insel Ko Chang. Aufgrund der Nebensaison hatten wir den Hotelpool meistens für uns allein.P1090110
Im Anschluss sahen wir uns das Durian-Festival in einer touristisch ansonsten eher bedeutungslosen Stadt, Chanthaburi, an. Es handelte sich dabei eher um ein allgemeines Volksfest mit Karussell, diversen Ausstellungshallen und etlichen Essenstständen. Die Highlights:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für uns hat die Stinkfrucht nicht wirklich schlecht gerochen. So gut geschmeckt, wie viele es beschreiben, hat sie aber auch nicht. Sie ist nicht besonders saftig sondern hat einen cremigen, süßen und leicht langweiligen Geschmack. Beim Insektenbuffet standen wir fasziniert davor, aber wir konnten uns beide nicht überwinden davon zu probieren. Wer weiß wo die Viecher vorher so herum liefen… 😉

In ein paar Minuten geht’s nun weiter nach Hong Kong. Wir freuen uns, auf ein bisschen kühlere Temperaturen (30°C statt 36°C reichen auch) und viele neue Eindrücke!


Nachtrag Juni 2016: du willst mehr von Thailand als faul am Strand liegen und hast nicht allzu viel Zeit zur Verfügung? Dann lass dir von unserem Partner Evaneos doch deine individuelle Rundreise* mit lokalen Experten zusammenstellen. Travel like nobody else!

*Sponsored Link

4 Anmerkungen zu “Und jetzt wird’s wieder aktiver…

  1. Werner Aigenberger

    Alles Gute zum Geburtstag!
    Kleine Reisespende auf deinem Konto von den 4 Daheimgebliebenen und den 2 Hundis.
    PS: email lesen

    Antworten
  2. Uncle Dip

    Ni hao euch zweien!
    Eure Beiträge sind wie immer einfach super (und scheuen keinen Vergleich zu Profi-ReisejournalistInnen).
    Also: Auch in China nicht auf uns arme Zuhausegebliebenen vergessen!
    Und nachträglich: happy birthday!!

    Antworten
  3. Conny

    Vielen Dank für die Blumen! Und die Glückwünsche… 🙂 Wir haben soeben erfolgreich ein VPN Service eingerichtet, um die chinesischen Zensurbehörden zu umschiffen. Hoffen wir es klappt. Morgen geht’s nach Shanghai! LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.